Faltbare Hotelzimmer für Wacken, Roskilde & Co: Das Startup My Molo startet mobiles Festival Hotel

Groß Kretz (ots) – Festivals: Dauerregen. Geplünderte Zelte. Schlangen vor dreckigen Toiletten. Schlafen auf dem harten Boden. Kein Internet. My Molo hat eine Lösung entwickelt: ein mobiles Festival-Hotel. Zur Finanzierung weiterer Festival-Unterkünfte sammelt das Startup 25.000,00 Euro über eine Crowdfunding-Kampagne ein.

Faltbare Hotelzimmer

Das 2016 gegründete Startup hat eine faltbare Festival Lodge mit bequemem Bett für zwei, Strom, WLAN, Kühlschrank und Zugang zu Öko-Toiletten entwickelt. 20 Festivals aus drei Ländern bieten die innovativen Unterkünfte im coolen Holz-Look bereits an – darunter Roskilde Festival, Wacken, Deichbrand, Nova Rock, melt! und splash!. Damit die Lodges bald auf weiteren Festivals Station machen, kann man das Jungunternehmen aus Brandenburg unterstützen:

Crowdfunding-Kampagne bei Startnext soll Folgefinanzierung sichern

Festival-Freunde können sich u.a. limitierte Festival-Gadgets, Festival-Tickets oder Übernachtungen in den Festival-Lodges sichern, Unternehmen Sponsor werden oder ein ganzes Festival-Camp mieten.

„Viele Freunde, Bekannte aber auch wildfremde Menschen haben uns seit der Gründung von My Molo großartig unterstützt. Daran wollen wir anknüpfen, denn My Molo funktioniert nur mit der Crowd“, erklärt Geschäftsführer Nico Marotz.

Die Besonderheit: Die Lodges lassen sich wie eine Zieharmonika auseinander- und zusammenfalten und so platzsparend transportieren und innerhalb von 20 Minuten aufbauen.

Quellenangabe: „obs/My Molo GmbH“

http://www.presseportal.de

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwanzig − sechzehn =