Tritton Kunai Stereo Headset

Mit dem Kunai Stereo Headset feiert Tritton auf der Wii U Premiere. Das von Nintendo zertifizierte und dementsprechend auch Wii-U- gebrandete Gerät macht klanglich eine gute Figur und ist sehr ange­nehm zu tragen – obwohl es zunächst etwas klein wirkt. Ein kleines Problem hat Tritton aber dennoch: Nintendo.

 

Kaum Spiele

Die äußerst konservative Haltung gegenüber Internet-Funktionen hat Nintendo mit der Wii U zwar abgelegt, doch auch wenn inzwi­schen jedes Spiel für die Wii U als Download-Version erscheint und das System regelmäßig über das Internet gepatcht wird: In Sachen Multiplayer zeigt sich Nintendo vor allem im Vergleich zur Konkur­renz immer noch etwas verschlossen. Das betrifft auch das Thema Voice-Chats: Diese sind nämlich nicht generell gestattet. Stattdes- sen müssen Entwickler die Funktion explizit freischalten, Sprach- Chats mit Freunden sind dann nur über jene Spiele möglich, die Headsets unterstützen. Zum Vergleich: Bei Xbox 360 und PlaySta­tion 3 dürfen die Nutzer auch spieleübergreifend miteinander quat­schen. Und nur wenige Wii-U-Spiele unterstützen Chats überhaupt. Dennoch dürften sich ein paar Fans finden, die Monster Hunter 3 Ulti­mate, Black Ops 2 und Co mit aktiviertem Voice-Chat spielen wollen.

 

Gute Klangqualität

Die Sound-Qualität der Stereo-Kopfhörer ist sehr gut: Besonders Tiefen arbeitet das Kunai wunderbar plastisch heraus. Mitten und Höhen wirken ebenfalls rund und fügen sich harmonisch ins Klang­bild ein. Auch der Tragekomfort passt: Obwohl das Headset zu­nächst etwas klein wirkt, passt es sich dank flexiblem Kopfbügel auch großen Köpfen gut an. Die geschlossenen Ohrmuscheln des hochwertig verarbeiteten Headsets schirmen stark gegen Außenge­räusche ab und lassen im Gegenzug auch kaum Sound nach außen dringen. Gespräche werden klar und deutlich wiedergegeben und können unabhängig vom Spiel-Sound auf Wunsch stumm geschaltet werden. Mit dem Kunai lassen sich unterm Strich sowohl ein bass­haltiges Call of Duty als auch ein ruhigeres New Super Mario Bros. (dann aber ohne Mikro-Funktion) genießen. Dank abnehmbarem Mikrofon kann das Kunai auch als normaler Kopfhörer benutzt wer­den, etwa zum Fernsehen oder zum Musikhören. Die 3,5-mm-Klinke ist Standard bei Headsets, macht also auch die Nutzung als Headset für Smartphones usw. möglich.

[ratings]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

achtzehn + fünf =