Moreno drückt sich in seinen Texten oft auf poetische Weise aus und verwendet dabei gerne Metaphern, eine eindeutige Aussage ist ihnen deshalb nur selten zu entnehmen.Gesanglich experimentiert Moreno in viele Richtungen, er nutzt unter anderem eine Vielzahl von Effektgeräten, die auch live eingesetzt werden.

Während der Arbeiten zum dritten Album der Deftones „White Pony“ (2000) begann Moreno, parallel Stücke für ein Nebenprojekt zu schreiben. Unter dem Namen Team Sleep wurden die von elektronischen Effekten beeinflussten Titel im Frühjahr 2005 offiziell veröffentlicht, nachdem eine erste Vorab-Version von dem ursprünglich für das Jahr 2003 angekündigten Debütalbums des Projekts ins Internet lanciert worden war und Team Sleep daraufhin einen Großteil der Aufnahmen verworfen hatten.

Sein zweites Nebenprojekt, †††, auch Crosses (dt. Kreuze) genannt, gründete Moreno im Jahr 2011 mit seinem Jugendfreund Shaun Lopez, dem Gitarristen von Far und Chuck Doom. Er beschrieb die Musik als minimal und entspannend. Die erste EP, EP † erschien am 2. August 2011. Am 24. Januar 2012 folgte EP ††. Eine dritte EP wurde abgesagt aufgrund der Arbeiten mit den Deftones und Palms, einer Band, die er im April 2012 zusammen mit den ehemaligen Isis-Mitgliedern Aaron Harris, Clifford Meyer und Jeff Caxide gründete, und am 21. Juni ihr selbstbetiteltes Debüt veröffentlichten.

Am 11. Februar 2014 erschien auch von Crosses das Debütalbum, †††, alternativ ebenfalls Crosses genannt. Das Album ist eigentlich eine Zusammenstellung der ersten drei EPs, wobei die dritte nie eigenständig erschienen ist, wodurch fünf der fünfzehn Songs neu sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neun − acht =