ERHÄLTLICH AM 16.JUNI VIA NONESUCH RECORDS

IN DEN KOMMENDENMONATEN IN EUROPA, AUSTRALIEN UND DEN USA AUF TOUR

Am 16. Juni veröffentlichen Fleet Foxes „Crack-Up“ (Nonesuch Records),ihr sehnsüchtig und mit großer Spannung erwartetes drittes Album. Seit demletzten Werk „Helplessness Blues“ (2011) sind sechs Jahre vergangen, seit dem selbstbetiteltenDebüt (2008) fast ein Jahrzehnt. Als Vorboten des neuen Albums haben FleetFoxes den Track „Third of May / Ōdaigahara“ veröffentlicht, ein knappneunminütiges Epos, das von Piano, einer elektrischen zwölfsaitigen Gitarre,einem Streicherquartett und jenen gleißenden Harmonien getragen wird, für dieFleet Foxes bekannt sind. Zudem hat die Band Tourtermine bekannt gegeben,darunter eine Reihe von Konzerten in Europa und ihre ersten Nordamerika-Showsseit Oktober 2011.

„Crack-Up“ kann jetzt bei iTunes und nonesuch.com vorbestellt werden, „Thirdof May / Ōdaigahara“ gibt es dann als sofortigen Download. Vorbesteller beinonesuch.com erhalten außerdem einen exklusiven, Limited-Edition-Druck miteinem Artwork von Hiroshi Hamaya.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Alle elf Songs auf „Crack-Up“ wurden von Robin Pecknold geschrieben.Er ist auch Co-Produzent des Albums, gemeinsam mit Skyler Skjelset, seinemlangjährigen Bandkollegen, Kreativpartner und Kindheitsfreund. „Crack-Up“ wurdezwischen Juli 2016 und Januar 2017 an unterschiedlichen Orten in den USAaufgenommen: in den Electric Lady Studios, Sear Sound, The Void, Rare BookRoom, Avast und The Unknown. Das Mixing des Albums wurde von Phil Ek bei SearSound vorgenommen, das Mastering von Greg Calbi bei Sterling Sound.

Fleet Foxes sind: Robin Pecknold (Gesang, Multi-Instrumentalist),Skyler Skjelset (Multi-Instrumentalist, Gesang), Casey Wescott (Multi-Instrumentalist, Gesang), Christian Wargo (Multi-instrumentalist, Gesang) undMorgan Henderson (Multi-Instrumentalist).

Fleet Foxes’ selbstbetiteltes Debütalbum prägte die internationaleMusikszene nachhaltig. Es erhielt unter anderem den ersten von Uncut jemalsvergebenen Music Award Prize und toppte eine Vielzahl von „Best of“-Listen,darunter Rolling Stones „100 Best Albums of the 2000’s“ und Pitchforks „50 BestAlbums of 2008“. „Fleet Foxes“ hat Gold-Status in Nordamerika und Platin in denUK und Australien. Der Nachfolger „Helplessness Blues“ wurde mit denselbenüberschwänglichen Kritiken bedacht wie sein Vorgänger (u.a. fünf Sterne vonMOJO, vier Sterne vom Rolling Stone, „Best New Music“ bei Pitchfork). Das Albumstieg auf Platz 4 in die Billboard Top 200 ein (Deutschland: Platz 11),erlangte Gold-Status im UK und erhielt eine GRAMMY-Nominierung.

Tracklisting „Crack-Up“

1. I Am All That I Need/ Arroyo Seco / Thumbprint Scar

2. Cassius, -


3. – Naiads, Cassadies

4. Kept Woman


5. Third of May /Ōdaigahara


6. If You Need To, KeepTime on Me

7. Mearcstapa


8. On Another Ocean(January / June)

9. Fool’s Errand


10. I Should See Memphis


11. Crack-Up

Fleet Foxes 2017Tour-Dates Europa:

01.07. Spanien, Vilanovai la Geltrú at Vida Festival

03.07. Italien, Ferraraat Bands Apart

07.07. Spanien, Bilbao,Bilbao BBK Live


13.07. Irland, Dublin, The Iveagh Gardens


14.07. Irland, Dublin, The Iveagh Gardens
(ausverkauft)

16.07. UK, Southwold, Latitude Festival


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünfzehn + 11 =